exorior PORTFOLIOS

Unsere Anlageidee

Als Ihr persönlicher Anlageberater stellen wir Ihnen verschiedene Anlagemöglichkeiten zur Verfügung. Wenn Sie es bequem wünschen, können Sie ihr Geld gemäß den Empfehlungen unseres Anlageausschusses anlegen. Dieser tritt regelmäßig zusammen und strukturiert unsere exorior Portfolios.

Sollten Sie lieber eigene Anlageideen umsetzen wollen, empfehlen wir Ihnen gemeinsam mit Ihrem Berater ein individuelles Kundenportfolio aufzubauen.

Bestimmen Sie jetzt Ihren Anlegertyp und finden Sie gemeinsam mit uns die beste Anlagestrategie für Ihre Wünsche!

Was ist der passende Fonds?

Es gibt viele verschieden Kriterien zur Unterscheidung von Fonds. Am häufigsten ist wohl aktuell die Unterscheidung in passive und aktive Fonds. Dass diese Unterscheidung unscharf ist und die Diskussion häufig unsachlich geführt wird, ist ein Thema mit dem wir uns ausführlich beschäftigt haben. Grundsätzlich gilt das Folgende:

Aktive Fonds(manager) entscheiden welche Anlage Sie kaufen (Selektion) und oder wann sie diese Anlage kaufen und verkaufen (Timing) und Sie entscheiden welches Gewicht die Anlage erhält.

Passive Fonds(manager) treffen keine eigene Entscheidung bezüglich Selektion, Timing und Gewichtung. Sie bilden einfach einen Korb von Anlagen nach, kaufen diese Anlagen und halten sie (Buy and Hold).

Außerdem gibt es semiaktive Fonds. Hier werden Selektions-, Timing- und Gewichtungsentscheidungen getroffen. Diese sind allerdings standardisiert, beruhen in der Regel auf Computeralgorithmen und sind weniger komplex.
Grundsätzlich sind die Gebühren bei aktiven Fonds höher als bei passiven Fonds. Allerdings gibt es auch Ausnahmen.

Was ist nun besser, aktive oder passive Fonds?
Hierzu müssen folgende Fragen beleuchtet werden:

  • In welchem Markt soll investiert werden?
  • Welche Erwartungen bestehen?
  • Gibt es einen aktiven oder passiven Fonds für die gewünschte Anlage?
  • Welche Qualitäten haben die Fonds?
  • Welche Kosten entstehen dabei?

In unserer individuellen Beratung werden diese und weitere Fragen geklärt.

Hier tabellarisch die Fakten zu unseren Portfolios:

Portfolios Defensiv Ausgewogen Offensiv Megatrends
Ziel der Geldanlage Sicherheit vor Rendite Sicherheit und Rendite Rendite vor Sicherheit Rendite
Empfohlener Mindestanlagezeitraum 2-4 Jahre 3-5 Jahre 5-10 Jahre Ab 10 Jahre
Durchschnittliche Anlageanteile Rendite (Aktien, Rohstoffe, Alternative) 0-25% 0-75% 75-100% 100%
Durchschnittliche Anlageanteile Sicherheit (Anleihen, Immobilien) 75-100% 25-100% 0-25% 0%
Renditen seit Auflage (nach Kosten) 2-4% pro Jahr 4-6% pro Jahr 6-8% pro Jahr 15-20% pro Jahr
Schwankungen seit Auflage 3-6% 5-8% 7-12% 15-20%
Als Nachhaltigkeitsportfolio möglich? Ja Ja Ja Nein
Als reines ETF-Portfolio möglich? Ja Ja Ja Nein
Factsheets Defensiv Ausgewogen Offensiv Megatrends

*Auflagedatum Defensiv, Ausgewogen, Offensiv: 1.3.2014
*Auflagedatum Megatrends: 1.9.2017

Die Fonds-Kategorien

Aktienfonds
Aktienfonds investieren schwerpunktmäßig in Aktien, also in Anteile an börsennotierten Unternehmen. Aktien sind Sachwerte, die auch vor Inflation schützen können. Wer Fondsanteile erwirbt, wird Miteigentümer der verschiedenen Unternehmen, in die der Fonds investiert. Während manche Fonds die Aktien weltweit streuen, sind andere spezieller ausgerichtet und konzentrieren sich beispielsweise auf bestimmte Themen, Branchen oder Länder. Die Erträge erzielen sie durch Kurssteigerungen der Aktien und durch Dividenden. Über längere Zeiträume zählen Aktienfonds zu den renditestärksten Fondsarten; allerdings sind auch die Wertschwankungen vergleichsweise hoch.

Rentenfonds
Rentenfonds enthalten verzinsliche Wertpapiere wie Staatsanleihen, Unternehmensanleihen oder Pfandbriefe. Sie setzen verschiedene Schwerpunkte nach Regionen, Ausstellern, Währungen oder Laufzeiten. Die wichtigsten Ertragskomponenten sind die Zinsen und die Kursgewinne.

Mischfonds
Mischfonds kombinieren unterschiedliche Anlagen, beispielsweise Renten- Aktien und Geldmarktpapiere. Dadurch können diese Fonds flexibel auf unterschiedliche Marktsituationen reagieren. Je nachdem, ob der Mischfonds eher auf Chancen oder Sicherheit setzt, enthält er mehr Aktien oder mehr Renten.

Geldmarktfonds
Wie der Name schon sagt, investieren diese Fonds am Geldmarkt – in Festgelder, festverzinsliche Wertpapiere oder Bankguthaben; außerdem in bestimmten Anleihen mit hoher Qualität, kurzer Laufzeit und einer Zinsbindung von maximal 13 Monaten. Die Renditen entsprechen in der Regel den aktuellen Marktzinsen im Handel zwischen Banken.

Dachfonds
Von anderen Fonds unterscheiden sich Dachfonds dadurch, dass sie die von Anlegern eingebrachten Gelder nicht direkt in bestimmte Wertpapiere, Geldmarktanlagen, Immobilien oder andere Vermögensgegenstände investieren, sondern ihrerseits Anteile an anderen Investmentfonds, den so genannten Zielfonds, erwerben. Im Englischen wird ein Dachfonds deshalb auch als fund of funds bezeichnet.

Offene Immobilienfonds
Offene Immobilienfonds investieren meist in Gewerbeimmobilien wie Bürohäuser, Einkaufszentren, Logistik- und Hotelgebäude im In- oder Ausland. Manche Fonds haben einen Schwerpunkt auf bestimmte Länder oder Regionen, einige sind auch auf Wohngebäude spezialisiert. Die Wertentwicklung hängt davon ab, wie hoch die Mieteinnahmen sind und wie sich der Wert der Gebäude entwickelt. Für offene Immobilienfonds gelten besondere Haltefristen und Rückgaberegeln.

Geschlossene Immobilienfonds
Anleger erwerben hier eine Beteiligung an einer Zweckgesellschaft, die in eine einzelne Immobilie investiert. Diese Beteiligung stellt höhere Renditen in Aussicht, trägt aber auch das unternehmerische Risiko in sich. Geschlossene Immobilienfonds gelten als deutlich risikoreicher.

Exchange Traded Funds (ETFS) / INDEXFONDS
Bei den ETFs wählt kein Fondsmanager die Anlagen aus, sondern sie bilden einen Index nach, wie zum Beispiel den DAX, TecDAX oder den MSCI World. Ihre Wertentwicklung entspricht daher fast genau der des abgebildeten Index. Für die Nachbildung gibt es unterschiedliche Methoden: die meisten Fonds kaufen die im Index enthaltenen Wertpapiere (physische oder replizierende Nachbildung). Einige bilden die Entwicklung des Index künstlich ab, z. B. durch den vertraglichen „Tausch“ der Wertentwicklung und der Erträge von Wertpapieren (synthetische Nachbildung). Anleger können viele ETFs über die Börse kaufen und täglich handeln.

Alternative Investmentfonds
Seit 2013 werden Geschlossene Fonds offiziell als „Alternative Investmentfonds“ oder kurz: AIF bezeichnet. Damit sind Fonds gemeint, welche in Sachwerte wie Immobilien (geschlossene Investmentfonds) oder in Unternehmensbeteiligungen (Private-Equity-Fonds) investieren. Die Fondsgesellschaft muss weiterhin über ausreichend Startkapital verfügen und darf nicht direkt auf Kundeneinlagen zurückgreifen.

Hedgefonds
sind sogenannte alternative Investmentfonds, die unabhängig von der Marktentwicklung in verschiedene Investmentformen investieren und auf risikoreiche Anlagestrategien setzen.

Sie haben Fragen?

Unsere kompetenten Ansprechpartner stehen Ihnen bei Ihren Anliegen jederzeit zur Verfügung.

Unsere Standorte

Wir beraten unsere Kunden deutschlandweit.

Ob persönlich, telefonisch oder per E- Mail, an unseren bundesweiten Standorten geben wir Ihnen gerne Beratung. Finden Sie hier, den für Sie passenden Standort.

exorior jena

Jena

AM PLANETARIUM 13 |
07743 JENA

exorior erfurt

Erfurt

PACHELBELSTRASSE 18 |
99096 ERFURT

exorior magdeburg

Magdeburg

WINCKELMANNSTRASSE 13 |
39108 MAGDEBURG

exorior köln

Köln

GRAFENMÜHLENWEG 112 |
51069 KÖLN

exorior map grau
exorior GmbH Makler Köln
exorior GmbH Makler Jena
exorior GmbH Makler Magdeburg
exorior GmbH Makler Erfurt
Jetzt kontaktieren